1. Mannschaft

Dierck Meincke wird Trainer in Oestinghausen

Geschrieben von Soester Anzeiger am .

Nachfolger von Günter Jochheim

Der 43-Jährige tritt im Sommer die Nachfolge von Günter Jochheim an, der seine Laufbahn beenden wird. „Ich habe mich sehr über den Anruf aus Oestinghausen gefreut“, brennt der neue Mann an der Seitenlinie auf die Aufgabe bei den Schwarz-Gelben.

Günter Jochheim hört am Saisonende auf

Geschrieben von Soester Anzeiger am .

Oestinghausen – Eine weitere Entscheidung in der Trainerfrage ist in der Winterpause gefallen. Günter Jochheim teilte Vorstand und Mannschaft von SG Oestinghausen mit, dass er am Ende der Saison aufhören wird. Nach dem SV Westfalia Soest (Christian Klotz) und dem SC Sönnern (Sascha Eckert) sind die Schwarz-Gelben der dritte heimische Bezirksligist, bei dem es einen Trainerwechsel geben wird.

Unnötige Niederlage in Unna

Geschrieben von Soester Anzeiger am .

Unna - Die Fußballer von SG Oestinghausen haben es verpasst, einen oder gar drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksliga 7 zu holen. Beim Kellerkind RW Unna gab es am Sonntagnachmittag eine 3:4 (0:2)-Niederlage.

Damit ist der Abstand auf den ersten Abstiegsplatz – auf dem jetzt Unna steht – auf acht Punkte geschrumpft. „In der ersten Halbzeit haben wir gepennt“, fand Co-Trainer Thomas Wellie nach einer vermeidbaren Niederlage klare Worte. Unna ging früh in Führung und erhöhte durch einen Konter auf 2:0. 

0:4-Niederlage in Westönnen

Geschrieben von Soester Anzeiger am .

Westönnen - RW Westönnen ist in der Spur, SG Oestinghausen nach der wochenlangen Zwangspause nicht. So lässt sich das Bezirksliga-Kreisderby zusammenfassen, das am Sonntag am Bahndamm mit einem 4:0-Sieg der gastgebenden Werler Vorstädter endete.

Das Spiel wurde mit einer Schweigeminute für den verstorbenen SGO-Obmann Dirk Schneller begonnen. Danach tasteten sich die Mannschaften nicht lange ab, gingen sofort zur Sache. Nach ersten Chancen hüben durch David Kunz und drüben durch Christopher Clarysse wurde die Dominanz der Gastgeber deutlicher, doch Michael Heinz hatte zweimal in aussichtsreicher Position noch nicht richtig gezielt.