Gymnastik und Turnen

turnen0027

 


Frauen Gymnastik
Siegrid Drebber
Wiltroper Straße 7
59510 Lippetal
02923 / 8014
Turnen & Gymnastik
Mechthild Riegas
In der Herbstlinde 5b
59510 Lippetal
02923 / 972075

- Bewegung von Kopf bis Fuß

- Nutzung von Handgeräten

- kleine Spiele

- Turnen an den (Groß-) Geräten
- Nutzung von Klein- und Handgeräten
- kleine Spiele

- Aktionen innerhalb der Turrngruppe:
- Teilnahme an Wettkämpfen, Sportfesten SGO, Turnfesten
- Vorführungen z.B. bei Pfarrfest, Kinderkarneval

Mittwoch
20:00 - 21:30 Uhr
(Frauen)

Turnhalle Oestinghausen

Donnerstag
16:30 - 17:45 Uhr (5 - ca. 11 Jahre)
17:45 - 19:30 Uhr (12 Jahre und älter)

Turnhalle Oestinghausen


In Kooperation mit der Praxis für Mototherapie und Psyochmotorik sowie Movere

Flyer Bewegung tut gut, Bewegung ist wichtig -> hier klicken

Förderung von Bewegungsabläufen und Fähigkeiten, Gleichgewicht, Koordination,
Erlernen von turnerischen Elementen, Stärkung des Selbstbewusstseins und der sozialen Kompetenz

Chronik Turnen

Geschrieben von Super User am .

Die Turngruppe entstand im Sommer 1992, nachdem mehrere Eltern Interesse für eine solche Gruppe zeigten.

Der Schwerpunkt dieser Gruppe ist das Turnen an und mit Geräten. Besonders die Großgeräte wie Reck, Schwebebalken, Bock, Kasten, Ringe, Minitrampolin und die Bodenbahn stehen im Mittelpunkt unserer Übungsstunden. Am Anfang war das Angebot für Mädchen ab 6 Jahren. Wir fingen nach den Sommerferien mit ca. 20 Kindern von 6 - ca. 12 Jahren in einer Gruppe an. Für alle Mädchen war das Turnen an den Geräten neu, und so begann eine Zeit der vorsichtigen Eingewöhnung an die Geräte. Schon bald waren die ersten Hürden genommen und der Umgang wurde selbstverständlicher. Auch das Auf- und Abbauen der Geräte ging nun schon schneller. Die Nachfrage von interessierten Kindern und Eltern stieg stetig. Inzwischen haben wir zwei Gruppen, die nach Alter getrennt sind und aus fast ganz Lippetal kommen. Auch aus Soest sind immer wieder einzelne Kinder in unserer Gruppe.

Bereits im Sommer 1993 fand eine erste Aufführung beim Sportfest des Sportvereins statt. Seit dem zeigt die Turngruppe beim jährlichen Sportfest immer wieder ihr Können in unterschiedlichsten Variationen. Auch bei anderen Anlässen, wie z.B. Kinderkarneval, Pfarrfest u.a. wird die Gruppe angesprochen, ein kleines Programm zu zeigen. Ein besonderer Höhepunkt diesbezüglich war es, dass wir beim Festakt der Halleneinweihung in Herzfeld mitwirken durften. Ein gutes Jahr nach Beginn der Turngruppe, nahmen schon mehrere Mannschaften im November 1993 an einem Wettkampf teil. Dieses ist zu einem wichtigen Aspekt in unserer Arbeit geworden und regelmäßig zweimal im Jahr turnen einige Mädchen auf den Gau-Wettkämpfen ( etwa von Dortmund bis Soest, Lippstadt bis Werl) im Einzel- und im Mannschaftsbereich in ihren jeweiligen Altersklassen mit. Die Mädchen kommen dann immer stolz mit ihren Teilnahmemedaillen nach Hause. Nach dem ersten Wettkampf wurde von den Kindern überlegt, dass wir ein Maskottchen benötigen, wie die anderen Vereine auch eins haben. Nach einem Malwettbewerb innerhalb der Gruppe entschieden sich die Kinder für ein Bild. Nach der Vorlage wurde dann unser Maskottchen genäht, bekam den Namen " Knubbelchen" und ist nun allzeit mit dabei. Nach den wöchentlichen Übungsstunden wandert Knubbelchen nun so nach und nach von Familie zu Familie. Außer den Wettkämpfen und den Aufführungen fand noch vielerlei anderes statt. So hat die ältere Gruppe schon einige Male an einem Völkerballtunier mitgemacht.

Seit zwei Jahren bieten wir die Abnahme des Kinderturnabzeichens an. Dieses wird von der deutschen Turnerjugend ausgeschrieben und es müssen verschiedene Übungen aus dem Geräteturnen absolviert werden. In jeder Altersstufe gibt es eine entsprechende Mindespunktzahl die erreicht werden muss, um eine Urkunde zu bekommen. Einmal wurde ein sogenannter Rollbrettführerschein gemacht, da Rollbretter in unseren Stunden immer sehr beliebt sind. Weiterhin gab es gemeinsame Eltern- Kind- Übungsstunden, wo die Kinder ihren Eltern ihr Können zeigten und mit ihnen bei Gymnastik und Spiel viel Freude erlebten. Zweimal fuhren wir mit der Gruppe zu einem Gau- Kinder- und Jugendtreffen. Die Übernachtung fand in einer Trunhalle oder Klassenraum mit Luftmatratzen statt. Nach Werl fuhren wir gemeinsam diesbezüglich sogar mit dem Fahrrad. Bei einem Gauturnfest war Zelten angesagt. In diesem Jahr fuhren erstmalig einige Jugendliche mit zum Landesturnfest nach Hamm. Nach Möglichkeit versuchen wir auch das Sportabzeichen, vor allem für die älteren Kinder mit einfließen zu lassen. Insgesamt ist unsere Gruppe sehr vielseitig und immer mit viel Spaß und Freude dabei. Auch Abenteuersport und Gerätelandschaften sind zwischendurch angesagt.

Anfangs haben Martina Maas, Iris Lammering im Wechsel mit Regina Hörauf als regelmäßige Helfer die Arbeit mit der Gruppe sehr wesentlich mit aufgebaut und unterstützt. Inzwischen haben Martina und Iris aufgehört. Regina und ich freuen uns nach wie vor auf die wöchentlichen Übungsstunden, sind mit viel Elan dabei und wünschen uns weiterhin so aktive Kinder und Jugendliche. Da wir bei der jüngeren Gruppe ( 5 Jahre bis einschl. 4 Schuljahr) immer sehr viele z.Z. ca. 40 Kinder haben, freuen wir uns besonders, dass von den älteren Kindern/Jugendlichen ( ab 5. Schuljahr) immer einige Helferinnen uns zur Seite stehen. Z. Z. sind hier Anika Hörauf, Katrin Hörauf und Anna Lena Stehmann sehr eifrig.